6 ultimative Tipps für den Genuss von alkoholfreien Weinen im Dry January

Viele Weinliebhaber:innen tun es schon lange ganz abseits der zunehmenden Popularität des Dry Januarys: Sie verzichten nach den intensiven Feiertagen im Jänner auf Alkohol und damit auch auf Wein.

Auf alkoholfreie Wein-Alternativen zurückzugreifen, kam für den Großteil der eingefleischten Weintrinker allerdings bislang nicht in Frage. Zu wenig sprach sie das Geschmacksbild alkoholfreier Weine an. Denn viele der standardmäßig angebotenen alkoholfreien Weine waren entweder zu süß oder wurden aus zu minderwertigen Grundweinqualitäten geschaffen. Aus Österreich war der Großteil der bis dato angebotenen alkoholfreien Weinen obendrein nicht – ein Kriterium, das für viele österreichische Weinliebhaber:innen durchaus von Bedeutung ist. 

Seit kurzem hat sich bei den alkoholfreien Weinen aber einiges getan – manch einer spricht sogar von absoluten Game Changern für Weinliehaber:innen. Was genau erzähle ich gleich und gebe dir 6 ultimative Tipps für den Genuss von alkoholfreien Weinen diesen Dry January.

 

#Tipp Nr.1: Setze bei alkoholfreien Weinen auf Qualität

Vor kurzem brachte das renommierte Weingut Heribert Bayer aus Neckenmarkt imGesund und schön mit alkoholfreiem Rotwein Mittelburgenland den ersten alkoholfreien Premium-Rotwein Österreichs namens Zeronimo Leonis Blend auf den Markt. Basis für diesen ist die Cuvée In Signo Leonis, die kürzlich bei Falstaff mit 98 Pkt. zu einer der besten Cuvées Österreich gewählt wurde. Das Weingut – konkret das Winzerpaar Patrick und Katja arbeitet also für ihre alkoholfreie Weinkreation mit einem Grundwein höchster Güte.

Und die Qualität des Grundweins ist bei entalkoholisierten Weinen das Um und Auf. Denn schlussendlich hat man „die nackte Wahrheit“ im Glas

Nicht nur auf höchste Traubengüte wurde gesetzt, sondern auch auf ein trockenes Geschmacksbild geprägt von dunklen fruchtigen Beerennoten, Eichenholzwürzen, Tanninen, vielschichtigen Aromen gepaart mit einer agilen Säure. Die Hinzugabe von anderen Zutaten oder viel Zucker strickt tabu. Die Weincharakteristik ist dadurch am Gaumen deutlich erkennbar. Zugleich überrascht im ersten Moment das subtile und sehr elegante und feine Mundgefühl von Zeronimo Leonis Blend.

Denn das warme und volle Mundgefühl, das man von Rotwein kennt, kommt tatsächlich ausschließlich vom Alkohol. In der alkoholfreien Variante präsentiert sich dann feine und subtile Seite, die im Rotwein steckt. Und wenn wir uns ehrlich sind, soll, muss und kann alkoholfreier Wein ja gar nicht ident schmecken wie mit Alkohol. Jedenfalls holt das, was sich hier im Glas präsentiert auch weinaffine Menschen ab. Gleiches gilt für den alkoholfreien Schaumwein Zeronimo Sparkling Select.

Der geschmackliche Benefit, bei alkoholfreiem Wein auf eine hohe Qualität des Grundweins zu setzen, hat sich jedenfalls in der Szene herumgesprochen. Und das Angebot in diesem meiner Meinung nach für den alkoholfreien Wein bahnbrechenden Segment, wird weiter wachsen.

 

#Tipp Nr.2: Suche nach alkoholfreiem Wein mit wenig Zucker

Suchst du bei alkoholfreiem Wein nach einem hohen Maß an Weincharakter- und -stilistik sowie Vielschichtigkeit, dann ist es von Vorteil, zu einem Wein zu greifen, der wenig Restzucker hat.

Denn Restzucker balanciert zwar die im alkoholfreien Wein durch die Entalkoholisierung konzentrierte Säure meistens aus, nimmt aber dem Wein gleichzeitig seine Komplexität und Weinaromatik und uniformiert das Getränk förmlich. Das Resultat erinnert dann tatsächlich häufig an Traubensaft und bringt das Herz der Weinliebhaber:in nicht wirklich zum Schlagen.

Auch bei den bereits erwähnten alkoholfreien Premium-Weinen der Zeronimo Familie setzt man deshalb mit 1,8 g auf 100 ml auf äußerst wenig Zucker. Die alkoholfreien Weine haben dadurch nicht nur ihren Weincharakter erhalten, sondern sind zudem zucker- und kalorienarm (11 kcal auf 100 ml). Informationen zu Zucker und Kaloriengehalt findest du bei den alkoholfreien Weinen übrigens auf der Rücketikette sowie bei vielen Herstellern auf der Website. Für mich persönlich hat sich folgendes herausgestellt: Ab 3g auf 100 ml verlieren eine Vielzahl der angebotenen alkoholfreien Weine die für mich so wichtige Weinaromatik. Am besten selbst ausprobieren.

 

#Tipp Nr. 3: Das Glas ist entscheidend

Bei alkoholfreien Weinen wurde bislang dem Thema der Glaswahl überhaupt keine Beachtung geschenkt. Dabei ist die Glaswahl bei alkoholfreien Weinen genauso wichtig wie bei klassischem Wein.

Denn alkoholfreier Wein ist sehr fragil und zeigt, je nachdem welches Glas gewählt wird, gewisse Akzente und Charakteristiken mehr oder weniger.

Ich gebe ein Beispiel: Trinkt man Zeronimo Leonis Blend vom Weingut Heribert Bayer aus einem Riedel Performance Burgunder Glas oder dem Double Bend Red Glas von Mark Thomas betont man die elegante, fruchtige und harmonische sowie feine Note im Wein. Wieso ist das so? Durch die Form dieses Glases, insbesondere die Form im Mundbereich des Glases, kommt weniger Menge des Weins auf jenen Bereich der Zunge, der bitter und sauer wahrnimmt. Dadurch wirkt der Wein feiner und harmonischer. Genießt man den gleichen Wein aus einem Riedel Performance Bordeaux Glas kommen die herben, röstigen, rassigen und komplexen Aromen im Wein sowie die agile Säure viel mehr zur Geltung. Man kann also das Geschmackserlebnis des alkoholfreien Weins durch das Glas auf die Vorlieben des Trinkers bzw. der Trinkerin anpassen – eine schöne und wichtige Spielerei, die auch den Wein ohne Alkohol so richtig zelebrieren lässt.

Neben dem Glas lässt sich auch mit der Trinktemperatur und den Aromen ganz gut spielen. Dabei stellte sich für mich heraus, dass der alkoholfreie Rotwein leicht gekühlt bei 14 Grad Trinktemperatur am besten schmeckt. Diesen bringe ich also ein wenig kühler in Glas, als klassischen Rotwein – eher, wie man gerne leichte und elegante Pinot Noirs trinkt.

 

#Tipp Nr. 4: Bevor du alkoholfreien Wein trinkst, belüfte ihn

Alkohol ist nicht nur ein Geschmacksträger, sondern kann Aromen auch verdecken. Hinzu kommt, dass unterschiedliche Entalkoholisierungsverfahren dem Wein in der Nase eine gewisse Note verleihen können. Oftmals fällt hier der Vergleich mit dem Geruch nach Stroh. Für einen Weinliebhaber bzw. Weinliebhaberin ist dieser Geruch anfangs etwas befremdlich.

Dieser Geruch lässt sich aber auf zwei Arten vermeiden bzw. reduzieren. Wurde z.B. zusätzlich zur Entalkoholisiertung vom Hersteller ein hochwertiges und teures Verfahren der Aromarückgewinnung angewendet, kann dieser Geruch gänzlich vermieden werden – ein weiterer Vorteil, den Premiumweine wie die der Zeronimo-Serie mit sich bringen.

Wurde keine Aromarückgewinnung eingesetzt, gibt es dennoch eine Trick, wie sich dieser Geruch reduziert. Denn belüftet oder dekantiert man den alkoholfreien Wein, können sich solche Gerüche vermindern.

Generell empfehle ich euch, alkoholfreie Weine, insbesondere Rotwein, jedenfalls kurz zu belüften oder idealerweise sogar 1 Stunde vorab zu dekantieren. Um ihren subtilen Körper weiter zu betonen bringe ich alkoholfreien Rotwein bei ca. 14 Grad ins Glas und demnach etwas kühler als Rotwein mit Alkohol. Beim alkoholfreien Schaumwein wird das mit dem langen Belüften oder Dekantieren schwierig. Aber auch hier gewinnen die Schaumweine generell, wenn man sie 5-10 Minuten, bevor sie ins Glas kommen, bereits öffnet.

 

#Tipp Nr. 5: Probiere alkoholfreien Wein unbedingt zum Essen

Gut gemachte alkoholfreie Weine sind nicht nur solo ein Genuss, sondern vor allem ausgezeichnete Pairing Partner zum Essen. Durch ihren subtilen, grazilen und leichtfüssigen Körper bei gleichzeitiger Vielschichtigkeit und Komplexität können sie Gerichte wundervoll umrahmen. Alkoholfreie Weine und Food PairingDabei konkurrieren sie niemals mit dem Essen darum, wer denn jetzt die Oberhand hat – eine wundervolle Tatsache, die oftmals das Pendant mit Alkohol nicht garantiert. Weist das Gericht jetzt auch noch Fettkomponenten auf und wird alkoholfreier Wein dazu getrunken, verwandeln sich die Fettkomponenten des Gerichts zu Aromaträgern und verstärken die Aromen im Wein. Denn ebenso wie Alkohol ist Fett ein Geschmacksträger. Wichtig beim Thema Pairing ist allerdings, dass nicht immer 1:1 die Pairing-Regeln, die man von den jeweiligen Rebsorten bei Weinen mit Alkohol kennt, angewendet werden können. Eher empfiehlt es sich, sich an die Sache neu heran zu tasten. Am Ende des Artikels teile ich noch meine Food Pairing Learnings, die ich mit den Zeronimo Weinen gemacht habe.

 

#Tipp Nr. 6: Trinke alkoholfreien Rotwein – er macht dich jünger und gesünder

Nein, das ist kein Scherz und du hast richtig gelesen. Denn wie das Weingut Heribert Bayer vorFrau riecht an alkoholfreiem Rotwein Zeronimo Leonis Blend Kurzem in Zusammenarbeit mit Dr. Braunöck von W & G herausfinden konnte, verstärken sich die gesundheitsfördernden Stoffe, die Rotwein aufweist, wenn man diesen entalkoholisiert. So wurde der Wein mit Alkohol In Signo Leonis hinsichtlich des Pflanzenstoffes Resveratrol mit der Variante ohne Alkohol Zeronimo Leonis Blend verglichen – ein einmaliger Vergleich, der so noch nicht vorlag.

Dabei zeigte sich, dass sich das Resveratrol um 15% erhöhte. Zurückzuführen ist dieser Anstieg auf die Tatsache, dass sich das Resveratrol durch den Alkoholentzug konzentriert.

Resveratrol ist ein antioxidativer Pflanzenstoff und gilt als Anti-Aging und Langlebigkeitsgarant. Darüber hinaus weist er auch noch präventive Wirkungen gegen die häufigsten chronischen Erkrankungen der heutigen Zeit (z.B. Herz-Kreislauferkrankungen und Bluthochdruck) auf. Da das Resveratrol bei alkoholfreiem Rotweins auch noch in flüssiger Form enthalten ist, kann es vom Körper sehr gut aufgenommen werden.  Jeder Schluck alkoholfreier Rotwein hat demnach auf deinen Körper bzw. deine Zellen positive Effekte – und das über die Tatsache des fehlenden Alkohols hinaus.  Noch eine Info am Rande: Die Histamine im alkoholfreien Rotwein verändern sich durch die Entalkoholisierung ebenso und konnten um ca. 20% reduziert werden. 

 

Ein Trend gekommen um zu bleiben?

Nicht ohne Grund erfreut sich in den letzten Monaten das neue Segment der alkoholfreien Premium-Weine besonderer Beliebtheit und gilt diesen Dry January als absolutes Must-Have für Genießer:innen.

Denn geschmacklich stellen sie mit Sicherheit eines der komplexesten und vielschichtigsten alkoholfreien Getränke dar, die sich noch dazu im Food Pairing als die absolute Neuentdeckung erwiesen haben. Weisen sie noch dazu wenig Zucker auf, sind sie zudem kalorienarm und gut für die Figur.

Mit den richtigen Tipps und Tricks sowie Wissen rund um alkoholfreie Weine steht einem tollen alkoholfreiem Weinerlebnis im Dry January jedenfalls nichts mehr im Weg. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man sich auf alkoholfreie Weine einlässt. Und wer weiß: vielleicht wirst auch du am Ende zu einem Flexi-Trinker und genießt das beste aus beiden Welten.

veröffentlicht am 17.12.2023 von Bernegger

Links:
Weingut Heribert Bayer
Alkoholfreie Premium Weine Zeronimo
Riedel Glas Österreich
Wein & Gesund

 

Food Pairing Learnings

Hier noch wie versprochen meine Food Paring Learnings, die ich mit den Zeronimo Weinen gemacht habe.

Zeronimo Leonis Blend – eine Cuvée aus Blaufränkisch, Zweigelt und Cabernet Sauvignon beweist sich als vielseitiger Speisebegleiter bei Gemüse, Fleisch oder Fisch, wenn dieses geröstet, gegrillt oder geschmort sowie gebacken wird. Anders als klassischer Rotwein passt er aber durch seine kühle Eleganz und Aromatik auch prima zu frischen Salaten, Antipasti sowie mediterranen und orientalischen Gerichten sowie Gerichten mit Umami-Komponenten wie beispielsweise Pilze, Tomaten, Miso oder Soja.

Zeronimo Sparkling Select genieße ich am liebsten zu kalten und eleganten Vorspeisen, Weichkäse, Fisch, Kartoffelgerichten, Meeresfrüchten sowie leichten Hauptgerichten. Er zeigt im Food Pairing demnach viele Ähnlichkeiten, die man auch einem Schaumwein aus Sauvignon Blanc mit Alkohol zuweisen würde. Das liegt vor allem daran, dass die vorhandene Kohlensäure den Körper, den Alkohol dem Wein gibt, gut ersetzt.

Die Zeronimo Weine im Portrait

  • Flaschenfoto Zeronimo Leonis Blend 2020
    ab  17,42

    Zeronimo Leonis Blend

    DER ERSTE ALKOHOLFREIE PREMIUM-ROTWEIN ÖSTERREICHS: Fruchtig, erfrischend, aromareich, mit kühler Eleganz, agiler Säure und herben Noten zeigt diese alkoholfreie Cuvée Wein ohne Alkohol auf einem neuem Niveau. Basis bildet niemand geringerer als die preisgekrönte Cuvée In Signo Leonis. Erstjahrgang 2020 wurde von wein.pur zum besten alkoholfreien Wein AT & DE gewählt

    Infos & Kaufen
  • Zeronimo Sparkling Select
     17,83

    Zeronimo Sparkling Select

    ELEGANTES,  PRICKELNDES & TROCKENES VERGNÜGEN: Dieser entalkoholisierte Premium Schaumwein aus Sauvignon Blanc, Weißburgunder und Chardonnay wurde klassisch ausgebaut und bietet Dank wenig Zucker ein 100% hochwertigen extra brut Feeling. Am Gaumen ein gelbes exotisches Fruchtspiel, erfrischend leicht, mineralisch mit agiler Säure, einem Hauch Karamell sowie einer eleganten Perlage. 

    Infos & Kaufen

Sei hautnah dabei und werde
Teil unserer ZERONIMO Reise!